DAMEN – Sonntagsarbeit

SONNTAG, 11.03.2018 12:00
Volley Köniz vs. volleyliebefeld
3:0 (25:11 / 25:10 / 25:21)

Ja ihr habt richtig gelesen, an einem SONNTAG Vormittag, 11 Uhr wars!, trafen wir in der ehemaligen Wirkungsstätte des NLA Teams von Volley Köniz, dem OZK, ein. Unser letztes Spiel der Saison stand auf dem Programm, Spiel Nr. 2 an diesem „Volley-Köniz-Nachwuchs-Super-SONNTAG-Volley-Fest“. Und das gegen den unbestrittenen Leader unserer Gruppe, an einem SONNTAG, ich kann’s nicht genug erwähnen! Aber wir haben Köniz in der Vorrunde geschlagen (das war an unserem Super-Volleyliebefeld-Samstag-Fest), und wir waren auch heute gewillt, die 3 Punkte ins Liebefeld zurückzubringen.

Vor gut 50 Zuschauern, an dieser Stelle ein Merci an unsere Fans die den Weg and diesem SONNTAG ins OZK auf sich genommen haben, ging es auch schon los. Nun der Match ist schnell erzählt. In den Sätzen 1 und 2 waren wir nicht wach, agierten zu langsam und zu wenige druckvoll, kamen nicht aus dem SONNTAGs-Modus raus. Der Volley Köniz Nachwuchs schien da überhaupt keine Mühe zu haben. In Satz 3 war fertig ausgeschlafen und wir konnten dem Könizer Publikum doch noch aufzeigen, wie im Liebefeld volleyball gespielt wird. Bis kurz vor Schluss konnten wir gut mit dem Leader mithalten, leider gingen die entscheidenden Punkte am Schluss den Satzes dann doch an Köniz.

So schliessen wir diese Saison mit einer deutlichen Niederlage ab, viel zu deutlich und die heutige Leistung an diesem SONNTAG widerspiegelt nicht die guten Leistungen die wir im Verlaufe der Saison gezeigt haben. Zum Saisonschluss sind wir in der vorderen Tabellenhälfte (Bronze um 1 Punkt verpasst) platziert, dies mit einem neuem Team und Coach, Ziel erreicht! 🙂

Basierend auf dem tollen Volleyball den wir in dieser Saison gezeigt haben freue ich mich auf nächste Saison, aber bitte, keine Spiele mehr an einem SONNTAG! 😉

Yves, le Coach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.